Das 100-Punkte Wein-Bewertungsschema

Das 100 Punkte-System hat sich in der Weinwelt so durchgesetzt. Leider gibt es verschiedene Systeme, mit kleinen Abweichungen untereinander.

Nachfolgend wird das 100-Punkte Schema erläutert.

70-74 PunktepassabelOhne echte Fehler, aber dennoch eher nichtssagend, neutral und in vielen Fällen einfach dünn. In der Regel ohne Rebsortentypizität. Bei Preisen unter 5 Euro annehmbar.
Achtung: 70 Punkte entsprechen ca. 76 Punkten in anderen Systemen
75-79 Punkteordentlich bis gutSaubere, sortentypische und harmonische Weine für jede Gelegenheit. Durchweg empfehlenswert, vor allem, wenn die Preise 6 Euro nicht überschreiten.
Achtung: 75 Punkte entsprechen ca. 80 Punkten in anderen Systemen
80-84 Punktesehr gutReintönige, harmonische Weine mit erkennbarem Charakter und Stil. Jederzeit ein Trinkvergnügen. Unter 10 Euro ein günstiger Kauf.
Achtung: 80 Punkte entsprechen ca. 84 Punkten in anderen Systemen
85-89 PunkteausgezeichnetSpitzenweine von ausgesuchter Qualität, die die Aufmerksamkeit eines jeden anspruchsvollen Weintrinkers verdienen. Bis 15 Euro stets eine Gelegenheit.
Achtung: 85 Punkte entsprechen ca. 88 Punkten in anderen Systemen
90-94 PunktehervorragendErstklassige Weine, die zu den besten ihrer Art gehören. Perfekte Balance, absolute Reintönigkeit und ein unverwechselbarer Charakter müssen gegeben sein. Unter 25 Euro immer ein Schnäppchen, doch auch bis etwa 40 Euro nicht wirklich teuer.
Achtung: 90 Punkte entsprechen ca. 92 Punkten in anderen Systemen
95-99 PunktegroßWeine von Weltklasse, die ein unvergessliches sinnliches Erlebnis gewährleisten und in der Lage sind, jeden Weinliebhaber völlig in ihren Bann zu ziehen. Sie sind Preise von 50 Euro und darüber einfach wert.
Achtung: 95 Punkte entsprechen ca. 96 Punkten in anderen Systemen
100 PunkteeinzigartigWeine, von denen zu denken, man könnte sie in irgendeiner Form besser machen, meine Vorstellungskraft übersteigt.

Autor: Martin H. Geiger

Dieser Beitrag stammt von meinem Freund Martin H. Geiger, der im Herbst 2009 leider viel zu früh verstorben ist. Martin veröffentlichte auf seiner Webseite viele interessante Beiträgen zu den Themen Wein und Gastronomie. Um die zeitlosen Beiträge zu erhalten, wurden sie von mir hierher umgezogen und wo nötig – ich hoffe ganz im Sinne von Martin – überarbeitet.

Autor: Ralph Lindner

Hier blogge ich zu Themen wie Internet, Technik, Lernen, Städteplanung oder Mobilität und betreue als Webmaster die Webseiten meiner Kunden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.